4. September 2018

Die Auswahl der Querstrahlsteueranlage

Die Auswahl der Querstrahlsteueranlage

Es gibt viele Bootsausrüstungen die kein Muss sind, das Bootfahren aber um ein Vielfaches leichter machen und einer Überlegung wert sind. Das gilt zum Beispiel für die Querstrahlsteueranlage. Mit ihr wird das An- und Ablegen am Steg zu einem Kinderspiel. Sind Ihre Einparkkünste mit dem Auto neben einem angeborenen Talent nicht auch der Servolenkung zuzuschreiben? Ähnlich verhält es sich mit einer Querstrahlsteueranlage, die alleine deshalb in Betracht gezogen werden sollte.

Was genau ist eine Querstrahlsteueranlage?

Dabei handelt es sich um einen Propeller an der Vorderseite des Bootes, der quer zur Fahrtrichtung verläuft und über einen leistungsstarken Elektromotor, mit dem das Querstrahlsteuer von Back- nach Steuerbord versetzt werden kann, vom Steuerstand aus bedient wird. Für eine optimale Leistung ist seine Positionierung entscheidend: Der Propeller muss sich unterhalb der Wasserlinie befinden und dabei so nah wie möglich am Bug sein (siehe Abbildung unten).
 
Wenn Ihr Boot mehr als 7 Meter lang ist, empfiehlt Band of Boats, in ein Bugstrahlruder zu investieren, um einfach und sicher manövrieren zu können. Sogenannte Heckstrahlruder sind hinten eingebaut. Ein mit diesen 2 Modellen ausgerüstetes Boot kann auf kleinem Raum mühelos um 360° gedreht werden!

Welche Querstrahlsteueranlage ist für Ihr Boot geeignet?

Um Ihre Querstrahlsteueranlage richtig zu wählen, sind hier einige wesentliche Elemente zu berücksichtigen:
1.    Die Windangriffsfläche: Gemeint sind alle Teile des Bootes (außer den Segeln), die über der Wasseroberfläche sind. Die Windangriffsfläche bietet dem Wind einen passiven Widerstand und erzeugt Turbulenzen. Wählen Sie bei einer hohen Windangriffsfläche eine Querstrahlsteueranlage für Boote, die grösser sind als Ihr Boot, und umgekehrt.
2.    In welcher Art von Hafen liegt Ihr Boot? Ziehen Sie die Stärke des vorherrschenden durchschnittlichen Windes, die Strömungen und den Zugang zu Ihrem Hafen in Betracht, um die benötigte Leistung zu ermitteln.
3.    Welche Art von Boot haben Sie? Beispielsweise bietet ein 40-Fuß-Modell mit „flachem“ Boden und wenig Tiefgang nur eingeschränkte Einbaumöglichkeiten. 
4.    Über welches Budget verfügen Sie?

Um Ihnen eine wohlüberlegte Entscheidung zu ermöglichen, fasst Band of Boats die verschiedenen Gattungen von Querstrahlsteueranlagen für Sie zusammen!
 

Typ        Was ist das?                                        Vorzüge                                        Nachteile                                                    
Mit Tunnel    Ein Rohr läuft von einer zur anderen Seite durch den Rumps,
        im Inneren befindet sich der Propeller, darüber der Motor.                Einfache Installation                                                                                                                                                        Nicht geeignet für zu flache Rümpfe
                                                                                            Weniger effizient als eine einziehbare Anlage
                                                                                            Gefahr durch Gegenstände in der Nähe des Propellers
Einziehbar    Der Propeller ist auf einen Heber montiert. Er fährt aus, wenn man ihn braucht
        und verschwindet den Rest der Zeit im Rumpf.                        Propeller bleibt geschützt                            Komplexe Installation: erfordert spezifische                                                             Rumpfoberfläche bleibt unverändert > stört die                    Zuschnitte und strukturelle 
                                                    Navigation nicht                                Verstärkungen des Rumpfes.
                                                    Beste Leistung                                    Gefahr von mechanischen Ausfällen bei Ein- und                                                                                                     Ausfahren                                                                                                                                                 Extern        Motor und Propeller befinden sich in einem 
        abgedichteten Block unter dem Bug.                             Sehr einfache Installation
                                                    Möglichkeit, ihn sehr weit vor dem Bug zu befestigen > verbesserte Leistung    Beeinträchtigt die Segeleigenschaften
                                                                                            Erhöht den Kraftstoffverbrauch des Motors
Wasserstrahl    Eine Pumpe saugt das Wasser am gegenüberliegenden Bord an, speichert es
        in einem eingebauten Behälter und stößt es auf der anderen Seite aus.            Eine Notlösung, wenn der Eibau der anderen
                                                    Modelle nicht möglich ist.
                                                    Sicherste Lösung > keine Gefahr des Ansaugens von treibenden Seilen        Hohe elektrische Leistung
                                                                                            Hohe Kosten

Sie haben sich entschieden? Teilen Sie nach erfolgtem Einbau Ihre Manövererfahrungen mit der gesamten Band-of-Boats Community. Ihre Meinung ist wertvoll.
 

An Bord von Cherchez
SUCHEN

Tipps von Fachleuten, Meinungen von Sportseglern, Simulator für die Navigationsauswahl. Lassen Sie sich führen!

Trouvez
FINDEN

Eine von Sportseglern für Sportsegler konstruierte Suchmaschine. Ein einzigartiges Angebot an massgeschneiderten Diensten.

Partagez
TEILEN

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und nutzen Sie die anderer Bootsfahrer: Ihre Meinungen zu Booten, Reisezielen, Verkäufern...