22. August 2018

Segeln rund der Welt

Motivation, Reiseroute, Vorbereitung.... sind Sie auf dieses Abenteuer gut vorbereitet?

Segeln rund der Welt - Band of boats

Die Planung Ihres Projekts

Es war schon immer Ihr Traum, und nun fühlen Sie sich bereit für den großen Sprung? Eine Weltumseglung will gut geplant sein, aber am wichtigsten ist Ihrer Motivation. Dann geht es darum, den Traum durch die Schaffung von Fakten auch möglich zu machen: Ausreichende Kenntnisse der Seefahrt haben, ein Jahr Auszeit nehmen, die finanziellen Mittel haben und natürlich ein Boot kaufen. Für Weltreisen werden meistens Segelboote und Yachten gewählt. Um an Bord komfortabel leben zu können, sollte das Boot mindestens 12 Meter (39 Fuß) lang sein. Katamarane haben den Vorteil, dass sie nicht krängen und das Segeln auch bei Wellengang möglich ist. Rümpfe aus Aluminium haben den Ruf, leicht und robust zu sein... Informieren Sie sich vor dem Kauf Ihres Segelbootes über das Niveau der Manövrierautonomie und das Leben an Bord: es ist wichtig, ein Boot zu finden, das Komfort, Leistung und Sicherheit vereint. Verschiedene Websites, z.B. eyb-boats und yachtworld, können dazu herangezogen werden, durch Vergleich ein Boot zum besten Preis zu erwerben. Um sich mit dem Leben auf See und an Bord vertraut zu machen und falsche Vorstellungen zu vermeiden, bietet sich als Test eine kurze Segelkreuzfahrt an. 

Welche Route?

Bei der ausgewählten Route und den Zwischenstopps müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden, damit die Reise zu einem schönen Erlebnis wird. Dies setzt voraus, dass im Vorfeld verschiedene Informationen gesammelt werden. Neben den im Internet verfügbaren Informationen bietet sich auch die Lektüre verschiedener Bücher an, ganz besonders Segelrouten der Welt von J. Cornell oder Ocean passage for the world (in englischer Sprache). Mit einer guten Routing-Software können Sie Daten wie Winde, Strömungen und Stürme (die in feuchten tropischen Gebieten häufig vorkommen) berechnen und Ihre Route anpassen oder einige Tage im Hafen bleiben, wenn die Bedingungen wirklich schlecht sind. Viele Blauwassersegler wählen als Route für ihre Weltumseglung die Überquerung des Pazifiks von Panama bis zur Torres-Straße. Andere starten in der Karibik, lassen sich vom Wind zu den Azoren leiten und kehren von dort nach Europa zurück. Bei der Vielzahl an möglichen Routen müssen Sie die Winterstürme und die Hurrikansaison berücksichtigen und Orte wie das Rote Meer meiden, an denen vermehrt Seepiraten ihr Unwesen treiben. Holen Sie, wenn möglich, Rat bei erfahrenen Seglern ein. Wer des Französischen mächtig ist, kann in dem von Sarah und Aurélien gepflegten Blog (http://www.pousseparlevent.com/) wertvolle Tipps für Blauwassersegler finden.

Ausrüstung und Sicherheit

Ungeachtet der Route müssen Sie alle erforderlichen Sicherheitselemente an Bord haben: Satellitentelefon, GPS, Warnleuchten, Rettungsboot und Schwimmwesten, Feuerlöscher, Funkgerät. Sehen Sie außerdem Ersatzteile und -werkzeuge sowie Heimwerkerbedarf vor. Kenntnisse der Mechanik können während einer Ozeanüberquerung sehr nützlich sein. Legen Sie vor der Abfahrt einen Trinkwasservorrat an und nehmen Sie Wasserreinigungstabletten, haltbares Essen und Benzin mit. Anschließend können Sie bei Ihren Zwischenstopps Nachschub besorgen. Denken Sie auch daran, den Zustand der Segel und des Motors, des Ankers und des GPS zu überprüfen, die alle einwandfrei sein müssen. Und informieren Sie unbedingt Freunde und/oder Angehörige über Ihre Route, damit sie wissen, wo gesucht werden muss, wenn auf Ihrer Reise etwas schiefgehen sollte.

Eine Weltreise mit mehreren Personen an Bord

Zu zweit, mit der Familie, eine Etappe lang mit Freunde – auf einer Weltreise ist alles möglich. Entscheidend ist nur, keine Kompromisse bei der Sicherheit einzugehen und für alle Mitreisenden einen eigenen Bereich vorzusehen, damit das Leben an Bord so harmonisch wie möglich ablaufen kann. Baby an Bord? In diesem Fall sind verschiedene Anpassungen nötig, zum Beispiel eine Schlingerdämpfung für das Bett und waschbare Windel, um Platz zu sparen. Sehen Sie für Kinder oder Personen, die schnell seekrank werden, einen Schlafplatz im hinteren Teil des Bootes vor, wenn Sie die Nacht auf offener See verbringen. Wenn Sie ein Haustier mit auf Reisen nehmen möchten, können Sie es vor der Abreise schrittweise an das Leben auf See gewöhnen.

Praktische Informationen

Erkundigen Sie sich nach den notwendigen Visa und Gesundheitsgesetzen der Länder, die Sie besuchen möchten, und führen Sie immer einen gültigen Reisepass und einen internationalen Führerschein bei sich Schließen Sie eine Versicherung für das Boot und eine Auslandskrankenversicherung ab: angesichts der potenziellen Risiken dürfen Sie darauf nicht verzichten. Außerdem sollten Sie Ihre Impfungen immer auf dem neuesten Stand halten und einen Erste-Hilfe-Koffer an Bord haben. Je nach Dauer und Budget Ihres Projekts könnte es interessant sein, Ihr Haus während Ihrer Abwesenheit zu mieten (vergessen Sie nicht, einen Nachsendeantrag für Ihre Post zu stellen). Mieter sollten eventuell in Erwägung ziehen, vor dem Aufbruch den Mietvertrag ihrer Wohnung zu kündigen. Nach Rückkehr von Ihrer Weltreise dürfte es kein Problem sein, das Boot bei Bedarf zu einem guten Preis zu verkaufen.
 

An Bord von Cherchez
SUCHEN

Tipps von Fachleuten, Meinungen von Sportseglern, Simulator für die Navigationsauswahl. Lassen Sie sich führen!

Trouvez
FINDEN

Eine von Sportseglern für Sportsegler konstruierte Suchmaschine. Ein einzigartiges Angebot an massgeschneiderten Diensten.

Partagez
TEILEN

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und nutzen Sie die anderer Bootsfahrer: Ihre Meinungen zu Booten, Reisezielen, Verkäufern...