Bootsverleih in Verbania

Verbania ist eine italienische Stadt im Borromäischen Golf. Die größte des Lago Maggiore und an seinem Westufer gelegen. Verbania, auch "der Garten am See" genannt, hat ein einzigartiges kulturelles und architektonisches Erbe und ist wegen seiner herrlichen Gärten und Parks ein beliebtes Reiseziel. Erkunden Sie die 16 Hektar und 20.000 Pflanzenarten des Botanischen Gartens der Villa Taranto, der als einer der schönsten Gärten Italiens gilt, den Park der Villa Giulia mit Blick auf den See oder die Kultur und Geschichte der Stadt im Landschaftsmuseum. Bei Einbruch der Dunkelheit spazieren Sie am See entlang inmitten atemberaubender Landschaft. Sie können auch viele mittelalterliche Gebäude, Villen, Paläste, Museen und wunderschöne Kirchen besichtigen. Die wichtigste unter ihnen ist die Basilika San Vittore, ein Monument aus dem 18. Jahrhundert und Wahrzeichen der Stadt. Ein perfekter Ort zum Erholen und Entspannen, aber auch eine sehr dynamische Stadt mit großen Einkaufsstraßen, Wochenmärkten und Veranstaltungen das ganze Jahr über. Auch Sie werden dem Charme dieser authentischen und einzigartigen italienischen Stadt mit ihren Brunnen, Wasserfällen, Statuen und vielen anderen Sehenswürdigkeiten verfallen.

BOOTSVERLEIH IN VERBANIA

Hier am Lago Maggiore finden Sie einen voll ausgestatteten Hafen mit Toiletten, Trinkwasser, Strom, Sicherheitsdiensten und Yachtclubs. Entdecken Sie alle unsere Bootsvermietungen in Verbania mit all unseren Bootstypen: halbstarre Boote, offener Rumpf, Yachten, Daycruiser... Und entdecken Sie den zweitgrößten See Italiens mit dem Boot, das bei unseren professionellen Bootsverleihpartnern (Nautica Bego etc.) mieten können.

WAS GIBT ES BEI EINER BOOTSFAHRT AUF DEM LAGO MAGGIORE ZU SEHEN?

Ein Boot zu mieten ist die beste Art, die Umgebung von Verbania und vor allem den Lago Maggiore kennenzulernen. Mehrere Nachbarstädte Verbanias liegen am See, etwa Arona, Angera, Luino, Intra... Ein Muss ist der berühmte Archipel der Borromäischen Inseln: die Isola Bella mit ihren schönen Palästen und Gärten, die Isola Madre mit ihren frei lebenden Pfauen, die Isola dei Pescatori, zu Deutsch Fischerinsel, und das Inselchen San Giovanni mit dem Palast der Borromeos. In einer üppigen Landschaft zwischen See und Berg verfügt die Region über eine Vielzahl von Festungen, Schlössern und Villen, die vom See aus sichtbar sind. Auf dem Weg Richtung Arona sehen Sie den Colosso di S. Carl Borromeo, mit 35 Metern Höhe eine der größten Statuen der Welt. Für Wassersportler ist dies auch ein idealer Ort zum Wasserskifahren und Tauchen.